Englischer Landschaftspark Cösitz/Anhalt seit 1874

Rundgang durch den Cösitzer Park

Der Landschaftspark beherbergt etwa 40 Baumarten. Ausgangspunkt des Rundganges ist das Schloss [1]. Von da aus gehen wir in südlicher Richtung den Buchenweg zur großen Blutbuche, dem Wahrzeichen des Parks mit einem Alter von mindestens 175 Jahren und einem Stammumfang von 6,55 m. Weiter führt der Buchenweg ins Innere des Parks. Linker Hand eröffnet sich der Blick auf die Festwiese mit der Steingrotte, dem einzigen Bauwerk des Parks aus der Gründerzeit.

Plan des Cösitzer Parks mit Rundgang

Rundgang durch den Cösitzer Park


Wir erreichen die große Wegegabelung [2] am Mühlstein und dann weiter den Teichweg hin bis zum Parkteich [3]. Am Teichufer finden wir die Aufrechte Sumpfzypresse, die Sumpfzypresse und einige Urweltmammutbäume. Von dort aus gehen wir nach links über eine Brücke bis zur nächsten Gabelung. Dort sieht man links eine Stieleiche und den Großblättrigen Milchlattich. Den Ahornweg weiter gelangt man in südlicher Richtung zum Rehwiesenweg bis hin zur romantischen Stelle mit Bänkchen und freiem Blick auf die Rehwiese [4]. Nun biegen wir in die Kastanienallee ab bis zum Hauptweg, und dann links zur nächsten Kreuzung [5]. Dort stehen u.a. eine Persische Eiche, eine Goldeiche und Silberahorn. Von dort aus hat man freie Blicke in der Sichtachse zur Festwiese und zum Teich sowie zum Weißen Tor, durch das wir den Park dann verlassen können.